fbpx
home / RATGEBER / Zusammenziehen: Checkliste, Tipps und häufige Fehler – von Boxie24

Zusammenziehen: Checkliste, Tipps und häufige Fehler – von Boxie24

Paare erleben viel gemeinsam und werden auf die unterschiedlichsten Proben gestellt. Boxie24 hat sich für alle Paare schlau gemacht und stellt hier eine Checkliste, Tipps und Tricks und die größten Fehler, die beim Zusammenziehen von Paaren passieren können, zusammen.

Wenn Sie unsere Ratschläge beherzigen, steht dem gemeinsamen Wohnglück nichts mehr im Wege.

Zusammenziehen – die Checkliste

Zusammenziehen: die größten Fehler

Tipps und Tricks für das Zusammenziehen – so funktioniert es!

a couple is moving together

 

Zusammenziehen – die Checkliste

  1. Der richtige Zeitpunkt für das Zusammenziehen: diesen muss jedes Paar selbst bestimmen, weil es dafür keine festen Vorgaben gibt. Oft wollen vor allem frisch verliebte Pärchen in eine gemeinsame Wohnung ziehen, ohne sich schon richtig zu kennen. Das ist definitiv der falsche Zeitpunkt um zusammenzuziehen. Lassen Sie sich Zeit und gehen Sie das Thema ruhig an. Lernen Sie Ihren Partner erst richtig kennen, bevor Sie den großen Schritt in die gemeinsamen vier Wände wagen.

  2. Welche Erwartungen haben Sie? Diese Frage sollten Sie mit Ihrem Partner offen und ausführlich klären. Stecken Sie gegenseitige Erwartungen ab und werden Sie sich beide bewusst, was sich der andere von dieser Entscheidung erhofft. Nur so können Sie wirklich glücklich miteinander in einer Wohnung leben.
  3. Möbel: Aus zwei Haushalten einen zu machen ist manchmal gar nicht so einfach. Lagerraum mieten kann hier Abhilfe schaffen und ermöglicht zusätzlichen Platz. Außerdem können Sie hier Ihre Möbel einlagern, die vorerst nicht in der gemeinsamen Wohnung Platz finden, aber auch nicht entsorgt werden sollen. 
  4. Ordnung und Sauberkeit: hier hört in vielen Beziehungen der Spaß auf, wenn ein Partner das erste mal miterlebt, wie unordentlich der andere eigentlich ist. Leere Pizzakartons, dreckige Socken und was man plötzlich noch so alles auf dem Boden findet. Klären Sie untereinander, wer für was zuständig ist und definieren Sie klare Regeln, an die Sie sich beide halten sollen. Haushaltsarbeit sollte auf keinen Fall automatisch dem weiblichen Partner zugerechnet werden.
  5. Mietvertrag: auch rechtliche Fragen sollten vor dem Zusammenziehen geklärt werden. Deshalb werden Sie sich einig, wer den Mietvertrag unterschreibt und wer für welche Kosten aufkommt. 
  6. Rückzugsmöglichkeiten: wenn Paare kann es immer zu Situationen kommen, in denen sich einer der beiden unter Druck gesetzt fühlt und einen Rückzugsort sucht. Schon ein eigenes Zimmer für jeden kann sehr gut weiterhelfen. Wenn Sie einen Aufbewahrungsort für Möbel suchen hilft Ihnen Self Storage von Boxie24.
  7. Behörden & Versicherungen: zu einer neuen Wohnung gehören auch immer noch einige Aufgaben, die neben dem eigentlichen Umzug erledigt werden müssen: wichtig ist natürlich die Erfüllung der Meldepflicht, denn man muss sich in Deutschland innerhalb von 2 Wochen ummelden. Ein Nachsendeauftrag bei der Post für die alte Adresse einzurichten ist auch keine schlechte Idee. Überlegen Sie sich mit Ihrem Partner, ob Sie manche Versicherungen zusammenlegen wollen um Geld zu sparen.
  8. Einweihungsparty nach erfolgreichem Zusammenziehen: wenn Sie endlich alles erledigt haben und das Zusammenleben auch funktioniert, sollten Sie das auch feiern. So freuen sich Freunde, Nachbarn und die fleißigen Umzugshelfer und können gleich Ihr neues Zuhause bestaunen. Tipps und Tricks für Ihre Einweihungsparty finden Sie in diesem Artikel

Zusammenziehen: die größten Fehler

Wenn Sie sich in das Abenteuer “gemeinsame Wohnung” aufmachen, sollten Sie die folgenden Fehler auf jeden Fall vermeiden. 

  • Partner ≠ Mitbewohner

In einer Wohngemeinschaft wohnen Sie mit Fremden zusammen und manchmal entwickeln sich daraus Freundschaften. Doch wenn Sie mit Ihrem Partner zusammenziehen, ändert sich einiges: in den ersten Monaten einer Beziehung vermeiden die meisten Partner sich von ihrer schlechteren Seite zu zeigen. Sobald Sie eine gemeinsame Wohnung bewohnen, sollte Ihnen klar sein, dass nicht alles bleiben wird, wie es bei bisherigen Treffen immer war.

  • Streit

Den gibt es in jeder Beziehung, doch wenn Sie mit Ihrem Partner gemeinsam in einer Wohnung wohnen, ist auch mehr Zeit vorhanden, um zu streiten. Ganz egal, ob es dann um verdorbene Lebensmittel im Kühlschrank oder andere Angelegenheiten geht: reden hilft!

  • Missverständnisse

Oft treten bei der ersten gemeinsamen Wohnung auch viele Missverständnisse auf: im sich einpendelnden Alltag fallen plötzlich mehr Sätze mit den Worten “immer” und “nie” auf, die Sie eigentlich unbedingt vermeiden sollten. Denn mit fiesen Anschuldigungen kommt niemand wirklich weiter.

  • Privatsphäre

In Ihrer Ein-Zimmer-Wohnung hat sich niemand dafür interessiert, wenn Sie Ihre Ruhe haben wollten. Doch in der gemeinsamen Wohnung heißt es immer öfter “wir” und “uns”. Aber letztendlich braucht jeder mal etwas Zeit für sich und das sollten Sie beide respektieren.

moving-tipps-umzug

Tipps und Tricks für das Zusammenziehen – so funktioniert es!

Zusammenziehen auf Probe: wenn Sie mal eine Woche auf Probe zusammen wohnen können Sie herausfinden, ob das etwas für Sie ist oder nicht. Wenn nicht, kann man sich nämlich somit Mühe, Zeit und Geld sparen.

Wohnungssuche: irgendwann kommt der Punkt, an dem Sie sich gemeinsam auf die Suche nach der passenden Wohnung machen müssen. Machen Sie das auf jeden Fall gemeinsam, damit beide ein Gefühl bekommen, was dem anderen gefällt. Auch die Lage sollte fair sein, dass beide ungefähr die gleiche Entfernung zu ihrem Arbeitsplatz haben.

Unterteilen Sie die Kosten: Um die Kosten im Blick zu behalten, macht es Sinn diese beim Zusammenziehen zu unterteilen. So macht es ein Kostenkonto, ein Spaßkonto, ein Konto für unvorhersehbare Ereignisse und eines für Investitionen wesentlich einfacher, alles zu organisieren. Mit den vier Konten ist alles wichtige für Sie und Ihre gemeinsame Zukunft abgedeckt. Vom Kostenkonto können Sie beispielsweise die Lagermiete für Ihre Lagerbox bezahlen. Und keine Sorge: Die Kosten für Self Storage sind häufig viel niedriger als man denkt.

Zeit für Hobbys: Sie sollten nicht dauerhaft Zeit zusammen verbringen, sondern sich auch Ihren Hobbys widmen. Ansonsten stellt sich schnell eine gewisse Unzufriedenheit ein – bei beiden Partnern. Ihre Hobby Ausrüstung – egal ob Angelsachen, Skiausrüstung oder Surfbretter – können Sie ganz bequem während Sie diese nicht benötigen bei Boxie24 lagern. Lagerraum mieten ist ganz einfach, sorgt für Platz in Ihrer neuen Wohnung und ersetzt das Garage mieten.

Rituale finden: neue Rituale bringen frische Harmonie mit sich. Finden Sie Ihre Rituale und bleiben Sie dabei! Sie könnten zum Beispiel abends spazieren gehen, Sonntag zusammen den Tatort anschauen oder jedes zweite Wochenende einen Wellness Tag in einer Therme genießen. Diese regelmäßigen Rituale schweißen Sie noch enger zusammen und bringen außerdem Vorfreude – bekanntlich die schönste Freude – mit sich.

Zeiten abstimmen: Sie müssen keinen gemeinsamen Stundenplan aufstellen, aber eine gewisse Abstimmung erleichtert Ihnen beiden das Leben als Paar und bringt für Sie beide mehr Zeit. Denn wenn Sie ausmachen, wann Sie gemeinsam Wäsche waschen oder das Abendessen kochen, entstehen keine Unstimmigkeiten und zu zweit erledigen Sie die Aufgaben zudem um einiges schneller.

Jetzt anrufen und Rabatt sichern: Bel nu voor korting: Call us and get your discount:
yelp-5-star-rating google-reviews-5-star-rating stars

Onze klanten waarderen ons met 5 sterren

Customers rate Boxie24 with 4.9 based on 700+ reviews

Bewertet mit 5 Sternen basierend auf 700+ Reviews

logo-footer-nl logo-footer-de logo-footer-us