fbpx
home / RATGEBER / Wohnen im Alter: Haus barrierefrei umbauen

Wohnen im Alter: Haus barrierefrei umbauen

Wohnen im Alter

Im Laufe des Lebens spielt altersgerechtes Wohnen eine immer größer werdende Rolle. 
In diesem Artikel lesen Sie über verschiedene Wohnformen und wie Sie Ihr Haus barrierefrei umbauen können.

Wohnformen

Mit zunehmendem Alter benötigen Menschen oftmals Hilfe im Alltag. Um dem gerecht zu werden, gibt es verschiedene Wohnformen, die in Erwägung gezogen werden können.

Betreutes Wohnen

Bei betreutem Wohnen leben Senioren in einer eigenen Wohnung. Diese ist bereits barrierefrei eingerichtet und manchmal Teil eines Wohnkomplex. Durch die Möglichkeit stets einen eigenen Haushalt zu führen, eignet sich dies besonders für Personen, die einen hohen Wert auf Selbstständigkeit legen. Der Vorteil von betreutem Wohnen ist, dass eine regelmäßige Unterstützung durch Pflegedienste stattfindet, ohne dass die eigene Bleibe verlassen werden muss.

Pflege WG

Legt man viel Wert auf Gemeinschaft und Sozialkontakte, stellt eine Pflege WG eine gute Alternative zum betreuten Wohnen dar. Ähnlich wie bei dem betreuten Wohnen stehen den Senioren hier ebenfalls Pflegekräfte zur Seite. Die Wohnform unterscheidet sich jedoch insofern, als dass man die Wohnung nicht alleine bewohnt, sondern ein eigenes Zimmer in einer Wohngemeinschaft besitzt und Küche, Bad und andere Gemeinschaftsräume mit anderen Menschen teilt. 

Pflegeheim

Ein Seniorenheim eignet sich besonders dann, wenn es zunehmend schwerer fällt den Haushalt eigenständig zu führen. Diese Möglichkeit wird oftmals gewählt, wenn es Angehörigen gesundheitlich oder aus anderen Gründen nicht möglich ist, sich um den Pflegebedürftigen ausreichend zu kümmern. Im Gegensatz zur eigenen Wohnung, ist es im Pflegeheim meist leichter soziale Kontakte zu finden und rund um die Uhr Pflegekräfte zur Seite stehen zu haben.

Wohnen im eigenen Haus

Viele Senioren wünschen sich bis ins hohe Alter in den eigenen vier Wänden leben bleiben zu können. Dies hat meist damit zu tun, dass das Eigenheim mit vielen Erinnerungen verbunden ist und man die heimische, gewohnte Umgebung nicht verlassen möchte. Auch für häusliche Pflege gibt es hier einige Möglichkeiten, beispielsweise durch Angehörige, ambulante Pflege oder Tagespflege.

Leben im Alstersheim

Das Haus altersgerecht umbauen

Anders als bei externen Pflegeeinrichtungen steht barrierefreies Bauen selten im Vordergrund beim Bau des Eigenheims. Oftmals muss hier für das Leben im Alter nachgerüstet werden. Hier lesen Sie, welche Bauarbeiten unternommen werden können, um auch im hohen Alter im Eigenheim wohnen bleiben zu können. Auch Renovierungsarbeiten sind oftmals zusätzlich notwendig.

Küche

Für eine Küche in barrierefreien Wohnungen ist es wichtig, dass diese gut mit Rollstuhl oder Rollator zugänglich ist. Hierfür müssen Arbeitsflächen unterfahrbar umgebaut werden. Auch sollen mögliche Verletzungsrisiken beseitigt werden. Hierzu zählt unter anderem, darauf zu achten, dass der Boden rutschfest ist. 
Ebenfalls ist es ratsam, die Küchenausstattung auf die benötigte Höhe anzupassen. Für eine bessere Zugänglichkeit zu Lebensmitteln und Küchengeräten, ist es empfehlenswert, diese in Apothekerschränken zu lagern. Damit eine offene Backofentür nicht zur Gefahrenquelle wird, lohnt es sich hier einen Backofen mit einer komplett schwenkbaren Tür zu kaufen.

Bad

Besonders das Bad kann ein Risikopotential für ältere Menschen sein. Um dies zu verhindern, können Sie einige Vorkehrungen treffen. Ein nasser Boden lädt zum ausrutschen ein. Dem können Sie vorbeugen, indem Sie rutschfeste Fliesen oder gut am Boden haftende Badvorleger verwenden. Damit das Duschen kein Risiko birgt, ist es ratsam eine bodengleiche Dusche anzuschaffen. Ein Hocker und Griffe zum Festhalten und Abstützen sind ebenfalls von Vorteil. Auch die Toilette sollte auf eine angenehme Höhe angepasst werden. Um das Bad ebenfalls rollstuhlgerecht auszubauen, sollte darauf geachtet werden, dass seitlich des WCs ausreichend Platz für den Rollstuhl vorhanden ist.

Schlafzimmer

Bei einer altersgerechten Wohnung darf natürlich auch der Umbau des Schlafzimmers nicht vernachlässigt werden. Das Bett sollte eine Höhe von 50 plus Zentimetern besitzen, um das Hinlegen zu erleichtern. Außerdem ist es nützlich, wenn das Bett von drei Seiten erreichbar ist und an einer Seite mindestens 120 cm Abstand zur Wand besitzt. Dies erleichtert besonders die Arbeit von Pflegepersonal oder pflegenden Angehörigen. Außerdem sollte es ermöglicht werden, direkt vom Bett aus das Licht an- und auszuschalten. Dies kann entweder durch eine Fernbedienung geschehen oder durch eine Lampe in Bettnähe. Aus Sicherheitsgründen wird empfohlen, eine Leuchte an der Wand zu befestigen, anstatt eine Nachttischlampe aufzustellen.

Wohnzimmer

Für ein altersgerechtes Wohnzimmer können Sie einige Vorkehrungen treffen. Teppichboden bietet eine angenehme Unterfläche. Ist dieser jedoch nicht fest angebracht, sondern wurde dieser lediglich auf Parkett oder Laminatboden gelegt, kann er unter Umständen verrutschen. Um dies zu verhindern, können Sie dünne Kunststoffmatten kaufen und diese zwischen Boden und Teppich legen um mehr Rutschfestigkeit zu gewährleisten. Damit instabile Möbel nicht beim versehentlichen Anstoßen umfallen, lohnt es sich auf robustere Möbel zurückzugreifen oder die Möbel zusätzlich mit Dübeln an der Wand befestigen. Bei Wohnzimmerstühlen und Sesseln eignet es sich außerdem Sitzgelegenheiten mit hochklappbarer Armlehne zu kaufen oder eine Armlehne im Nachhinein zu montieren.

Terrasse und Balkon

Um eine unbeschwerte Zeit auf der Terrasse und dem Balkon zu ermöglichen, sollte zunächst ein Blick auf die Türschwelle geworfen werden. Türschwellen erweisen sich als prädestinierte Stolperfallen und stellen ein Problem für Rollstuhlfahrer dar. Um die Stolpergefahr zu mindern, können Sie entweder barrierefreie Türschwellen einbauen lassen oder eine Türschwellenrampe installieren.
Außerdem ist besonders auf die Rutschfestigkeit des Untergrunds zu achten. Gerade bei regnerischem Wetter können Holzoberflächen und Fliesen schnell rutschig werden. Um einen Sturz zu vermeiden, sollten Sie für eine Überdachung zum Schutz vor Regen und Schnee sorgen, sowie bestenfalls den Untergrund entsprechend rutschsicher anpassen. Handläufe entlang der Wände bieten extra Schutz. Außerdem bringen Sitzmöglichkeiten zusätzlichen Komfort und Sicherheit. 

Eingangsbereich und Flur

Bereits vor der Haustür können Sie mit dem altersgerechten Bauen beginnen. Um die Gefahr vor Stürzen zu vermindern, ist es ratsam für einen überdachten und regengeschützen Eingangsbereich zu sorgen. Handläufe und eine gute Beleuchtung bieten zusätzliche Sicherheit. Ein weiteres Gefahrenpotential bietet die Türschwelle, welche barrierefrei angepasst werden sollte. Der Hausflur sollte mindestens 120 cm breit sein um ausreichend Platz zum bewegen und für Rollstuhl und Rollator zu bieten. Eine Sitzmöglichkeit im Flur eignet sich zudem ideal zum Schuhe anziehen. Damit Räume einfach begehbar sind, sollten Türrahmen mindestens 80 cm breit sein. Plant man ein neues Haus zu bauen, lohnt es sich zu diesem Zeitpunkt bereits an die Zukunft zu denken. Familien mit kleinen Kindern oder mit Kinderwunsch denken bereits vor dem Hausbau an das Einrichten eines Kinderzimmers. Doch auch das altersgerechte Bauen sollte dabei nicht vergessen werden.

Tipps zum altersgerechten Wohnen

Um ein sicheres Wohnen im eigenen Haus zu ermöglichen ist es empfehlenswert mögliche Stolperfallen zu beseitigen. Hierzu zählen nicht nur Türschwellen, sondern auch nicht genutzte Möbel, die Wege blockieren oder anderer Hausrat, der Platz zum wohnen wegnimmt und zum stolpern einlädt. Für Menschen, die im Alter aus dem eigenen Haus ausziehen und beispielsweise in eine Pflege WG, betreutes Wohnen oder ein Pflegeheim ziehen, besteht meist das Problem, dass nicht alle Gegenstände mitgenommen werden können, man diese jedoch nicht wegwerfen möchte.

Für beide Probleme haben wir bei Boxie24 eine Lösung gefunden! Bei Boxie24 können Sie ganz einfach Ihre Möbel und andere Gegenstände zu Top Konditionen in einem Lagerraum einlagern. Für mehr Informationen beraten wir Sie gerne kostenlos und unverbindlich unter 0800-4030-180.
 

Jetzt anrufen und Rabatt sichern: Bel nu voor korting: Call us and get your discount:
yelp-5-star-rating google-reviews-5-star-rating stars

Onze klanten waarderen ons met 5 sterren

Customers rate Boxie24 with 4.9 based on 700+ reviews

Bewertet mit 5 Sternen basierend auf 700+ Reviews

logo-footer-nl logo-footer-de logo-footer-us