fbpx
home / de-de / Happy Halloween! Bräuche, Kostüme, Fingerfood und Co.

Happy Halloween! Bräuche, Kostüme, Fingerfood und Co.

Warum feiern wir Halloween?

Halloween wird jedes Jahr am 31.10. gefeiert. Da dies der Abend vor Allerheiligen ist, ist das Fest im Englischen auch unter Hallows Eve bekannt. 
Halloween stammt ursprünglich aus der Kultur der Kelten. Anders als in der heutigen Zeit, in der es vier Jahreszeiten gibt, kannten die Kelten nur Sommer und Winter. Während der Sommer Lebensfreude widerspiegelte, stand der Winter in direkter Verbindung mit dem Thema Tod. Dieser Jahreszeitenwechsel fand genau am 31.10. statt. 
Damals glaubte man, dass man an diesem Tag vom Tod heimgesucht werden könne. Um dies zu verhindern, verkleideten sich die Kelten gruselig, um sich als Tote zu tarnen und somit der Gefahr zu entkommen. Irische Auswanderer brachten den Brauch im 19. Jahrhundert in die USA. 
Mittlerweile hat sich das Fest auch in anderen Regionen der Welt etabliert und ist längst nicht mehr wegzudenken. 

31 Oktober Halloween

Halloween Kostüme schnell und günstig selbst herstellen

Kostüme können teuer sein. Oftmals entscheidet man sich dazu, spontan zuhause Halloween zu feiern oder zu einer Halloweenparty zu gehen. Möchte man Zeit und Geld sparen, kann man manche Kostüme recht einfach selbst herstellen. 
Dies sind einige günstige Kostümideen, die im handumdrehen gebastelt werden können:

  • Zombie: Dieses Kostüm lässt sich einfach und günstig selbst herstellen. Hierfür benötigt man ein weißes T-shirt oder ein Hemd, das man gruselig gestalten kann. Beispielsweise kann man mit Kunstblut, Erde oder Kakao Flecken auf das Kleidungsstück malen, um diesem einen schaurigen Look zu verleihen. Für das Gesicht empfiehlt es sich, weiße Schminke zu verwenden sowie dunkle Augen zu schminken. Hier kann man ebenfalls Kunstblut nutzen, um beispielsweise gruselige Narben aufzuzeichnen.
     
  • Haus des Geldes: Die berühmte Kleidung aus der Netflixserie Haus des Geldes eignet sich ideal als Kostümidee. Hierfür benötigt man rote Sportanzüge, sowie eine Salvador-Dali-Maske, welche man online bestellen kann. Der Vorteil hierbei ist, dass sich das Outfit perfekt als Gruppenkostüm eignet und zudem wenig Aufwand bereitet.
     
  • Skelett:  Für dieses Kostüm benötigt man lediglich schwarze Kleidung, Pappkartons, Schere und Kleber. Hierfür schneidet man knochenähnliche Formen aus weißen Pappkartons aus. Anschließend befestigt man diese in Form eines Skeletts auf der schwarzen Kleidung. Fertig!
     
  • Mumie: Ebenfalls schnell und mit wenig Geld lässt sich das Mumienkostüm herstellen. Hierfür schneidet oder reißt man helle alte Bettlaken in Streifen und klebt oder näht diese in Mumienoptik an seine Kleidung an. Für einen authentischen Look kann man dieses Kostüm mit Erde, Kakaopulver oder Kaffeepulver älter wirken lassen. Besitzt man kein altes Bettlaken, können auch Toilettenpapier oder ausrangierte T-shirts verwendet werden. 
     
  • Gespenst: Der Klassiker, wenn es schnell gehen muss und man nur wenige Materialien zur Verfügung hat. Hierfür zeichnet man mit einem Stift Augen und Mund auf ein altes weißes Bettlaken auf und schneidet die Konturen aus. Schon ist die Basisversion des Kostüms fertig! Für den Feinschliff kann man ein Zackenmuster in den Saum des Lakens schneiden, sowie mit einem schwarzen Filzstift eine Spinne auf das Laken zeichnen.

Kostumideeen

Kürbis schnitzen

Das Kürbisschnitzen ist nicht nur eine spaßige Beschäftigung, sondern resultiert auch in einer schönen Dekoration für Haus und Garten. Hierzu nutzt man am besten große Kürbisse sowie handelsübliche Küchenmesser oder Cuttermesser zum Ausschneiden. Zum Aushöhlen des Kürbis kann ein Löffel verwendet werden. 

Kürbis schnitzen leicht gemacht, in 5 Schritten: 

  1. Kürbisgesicht mit einem Permanentmarker vorzeichnen
  2. Deckel abschneiden, dabei den Stiel nicht entfernen, um daran den Kürbis später leichter öffnen zu können
  3. Mit dem Messer entlang der gezeichneten Linien schneiden
  4. Kürbis mit dem Löffel aushöhlen
  5. Kerze oder Lichterkette im Kürbis platzieren

Kürbis

Von Haus zu Haus ziehen

Diese Tradition ist besonders in Amerika weit verbreitet. Getreu dem Motto ‘trick or treat’ ziehen verkleidete Halloweenfans von Haus zu Haus um Süßigkeiten zu erbeuten. ‘Trick or treat’ wurde in Deutschland in ‘Süßes oder Saures’ umgewandelt. 
So entstand auch hier der Brauch, an verschiedenen Haustüren zu klingeln und nach Süßigkeiten zu fragen. Erhielt man keine, spielte man dem Hausbesitzer kleinere Streiche. 

Halloween Süßigkeiten

Halloween Snack-Ideen

Plant man eine Halloweenparty, darf gruseliges Fingerfood auf keinen Fall fehlen:
Mit diesen Ideen wird die Halloweenparty schaurig schön:

  • Spaghetti Spinnen: Hierfür benötigt man lediglich Miniwürstchen und Spaghetti. Zuerst bricht man die Spaghetti entzwei und steckt jeweils vier davon durch ein Würstchen. Die Würstchen stellen den Spinnenkörper dar und die Spaghetti die Beine der Spinne. Anschließend werden die Konstellationen circa 15 Minuten gekocht. Die schaurigen Spinnen kommen in einer Tomatensoße perfekt zur Geltung.
     
  • Bananen Gespenster: Diese eignen sich ideal als Snack für zwischendurch. Hierfür spießt man halbierte Bananen auf einen Strohhalm oder einen Holzspieß auf. Für das weiße Gewand der Gespenster, kleidet man die Bananen in helle Kuvertüre ein. Je nach Belieben können zusätzlich Kokosraspeln auf den Bananen angebracht werden. Was jedoch keinesfalls fehlen darf, ist ein gruseliges Gespenstergesicht. Hierfür kann man entweder Schokoaugen aus der Backabteilung verwenden, oder diese einfach mit flüssiger Schokolade selbst zeichnen.
     
  • Apfel Gebisse: Dies ist eine der schnellsten Rezeptideen. Hierfür benötigt man lediglich Äpfel, Erdnussbutter und Marshmallows oder Mandeln. Die Äpfel werden in Scheiben geschnitten und jeweils zwei davon, wie bei einem Gebiss, übereinander gelegt. Auf die Innenseiten des Apfelgebiss wird nun Erdnussbutter aufgetragen. Als Zähne werden Marshmallows oder Mandelstücke nebeneinander zwischen den Apfelscheiben aufgereiht.
     

Filme Halloween

Um den schaurigen Abend perfekt zu machen, dürfen gruselige Horrorfilme keineswegs fehlen. 
Bekannte Filme sind unter anderem:

  • Halloween die Nacht des Grauens(1978), ein US amerikanischer Film unter der Direktion von John Carpenter mit den Charakteren Michael Myers, Jamie Lee Curtis als Laurie Strode, sowie der Rolle des Psychiaters Dr Loomis; 2007 wurde die Idee von Rob Zombie erneut aufgefasst
  • Halloween II das Grauen kehrt zurück (1981), Halloween III Season of the Witch (1982)
  • Halloween (Oktober 2018), geschrieben von David Gordon Green und Danny McBride
     

Insider Tipp

Möchte man das Fest nicht Zuhause oder bei Freunden verbringen, kann man auch im Movie Park Halloween feiern. Hier werden verschiedene Horrorshows aufgeführt und Fahrgeschäfte werden gruselig umgestaltet. 

Besitzt man viele Halloweenkostüme oder Dekorationsartikel, kann man sich am 31.10. äußerst glücklich schätzen. Leider benötigen diese für die restlichen Tage im Jahr relativ viel Stauraum in der Wohnung. 
Möchte man sich etwas Platz in den eigenen vier Wänden schaffen, kann man die Halloweenartikel in dieser Zeit in einem Lagerraum bei Boxie24 einlagern. Für kleinere Artikel lohnt es sich Boxen günstig anzumieten, damit die Gegenstände bis zum nächsten Jahr optimal geschützt sind. 
 

Jetzt anrufen und Rabatt sichern:
google-reviews-5-star-rating
stars

Bewertet mit 5 Sternen basierend auf 700+ Reviews

logo-footer-de